Toshiba bewirbt (noch) nicht verfügbare Chrome OS Features

Auf der Produktseite des Toshiba Chromebook 2 werden Features genannt, die sich auf die Verbindung zwischen Chromebook und Android Smartphone beziehen – und aktuell noch garnicht verfügbar sind. 

Screenshot 2014-10-08 at 14.28.17

Der Hersteller nennt unter dem Punkt „Android Synergy“ unter Anderem einige Android Apps, von denen aber nur zwei (Vine & Evernote) tatsächlich im Chrome Web Store verfügbar sind. Google Now und die Sprachsuche etwa sind natürlich nicht als Android Apps auf dem Chromebook verfügbar, sondern nativ ins System integriert. Flipboard hingegen ist überhaupt nicht als App für Chrome OS verfügbar.

Weiterhin ist davon die Rede, dass man auf einem Chromebook Anrufe und Benachrichtigungen vom Smartphone erhält. Möglich ist dies durchaus, allerdings aktuell nur mit zusätzlichen Apps. Google stellte auf der diesjährigen Google I/O zwar bereits ein entsprechendes Feature für Chromebooks vor, verfügbar ist dies aber noch nicht.

Vielleicht hat Toshiba sich mit dieser Produktbeschreibung nur vertan. Möglicherweise ist dies aber auch ein Hinweis darauf, dass die genannten Features in naher Zukunft offiziell verfügbar sein werden. Die Spiegelung von Benachrichtigungen etwa wird mit der Verfügbarkeit von Android L erwartet.