Google Play Music bekommt neue Playlisten & Material Design

Großes Update für Google Play Music: Der Dienst bekommt nicht nur ein neues Gewand, sondern schließt im Bereich der Playlisten auch endlich einigermaßen zu Konkurrent Spotify auf. 

Play Music - new recommendations - Web

Seit gestern dürfte das Update für die Web-Anwendung von Google Play Music bei allen angekommen sein, die neue Android-Version wird in den nächsten Tagen wie üblich stufenweise ausgerollt. Mit dabei ist bei diesem Update unter anderem natürlich Material Design, wobei man sagen muss, dass Google Play Music bereits vorher ziemlich flat war. Jetzt kommen eben noch ein paar Tiefen und die schicken Animationen hinzu.

Eine viel wichtigere Neuerung gibt es aber im Bereich der Playlisten: Für bestimmte Tage, Uhrzeiten und Situationen bietet Google ab sofort die passenden Sounds in Form von stets gepflegten und fertigen Listen. Die Funktion ist vergleichbar mit der von Spotify, wo unter dem Menü-Punkt „Browse“ zuerst einmal eine Liste von möglicherweise gerade passenden Playlists angezeigt wird. Für den Meister der Daten-Auswertung kommt das ganze aber ziemlich spät, vermutlich bin ich nicht der einzige, der aufgrund solcher Mängel nach dem Test von Play Music All-Inclusive wieder bei Spotify gelandet ist.

Zumindest in Deutschland sind die neuen Playlisten aber vorerst noch kein Argument für Play Music: Das Feature wird vorerst in den USA und Kanada zur Verfügung gestellt.

Source :

Google