Google Chromebox für Meetings offiziell vorgestellt

Auch den Business-Sektor möchte Google mit den eigenen Produkten und Diensten bedienen. An diese Kunden richtet sich unter Anderem das neue Produkt „Chromebox for Meetings“, bei welchem es sich um eine Asus Chromebox inklusive spezieller Software und Hardware für Video-Konferenzen handelt. 

lifestyle_chromemeeting_wireless_CBadd

In größeren Unternehmen zählen Video-Konferenzen zu einem festen Bestandteil des Unternehmens-Alltags. Die hierfür nötige Ausstattung ist jedoch meist sehr teuer, außerdem werden oft ganze Räume extra für solche Konferenzen eingerichtet und können später auch nur dafür benutzt werden.

Google möchte hier mit einer einfachen Plug & Play Lösung Abhilfe schaffen. Das „Chromebox for Meetings“ Paket bietet neben der bereits bekannten Asus Chromebox eine HD-Kamera, einen Lautsprecher mit Mikrofon, sowie eine Fernbedienung mit Tastatur. Diese Chromebox soll nun einfach an einen Beamer oder einen Monitor angeschlossen werden, der Nutzer loggt sich ein und schon geht es los. Zu diesem Zweck wurde wohl auch die Oberfläche von Chrome OS verändert, das Gerät besteht im Prinzip nur aus dem Hangouts Messenger. Einladen kann man die Teilnehmer über den Google Kalender. 

Weiterhin bietet Google den Unternehmen im ersten Jahr „Support und Management im Wert von 250$“ kostenlos an.

Das Gesamtpaket ist mit 999$ aus Sicht der normalen Nutzer recht teuer, die in Unternehmen verwendeten Lösungen kosten meist jedoch noch deutlich mehr, wie Google behauptet. 

Fraglich ist nun, welche Unternehmen auf dieses System setzen werden. Global Player wie Airbus etwa setzen auf hausgemachte Lösungen und werden kaum ein System verwenden, bei welchem sie sich quasi einem anderen Unternehmen ausliefern. Das Risiko der Wirtschaftsspionage (welche die NSA bekanntermaßen ebenfalls gerne betreibt) ist zu hoch. 

Kleinere Unternehmen mit weniger sensiblen Themen agieren aller Wahrscheinlichkeit nach nicht an derart vielen Standorten auf der Welt, um ein solches System zu rechtfertigen.


Zumindest bei US-Amerikanischen Unternehmen wird Google vermutlich einige Abnehmer finden. Dort ist die Chromebox for Meetings auch vorerst exklusiv erhältlich, weitere Länder sollen folgen. 


Weitere Informationen gibt es hier.

Source :

Google