Chromecast 2 taucht bei der FCC auf

Eine mutmaßliche zweite Generation des Chromecast ist bei der amerikanischen Zulassungsbehörde FCC aufgetaucht. Die Änderungen gegenüber dem aktuellen Modell halten sich den bisherigen Informationen nach aber in Grenzen, könnten für den einen oder anderen aber durchaus interessant sein. 

fcc-chromecast-2nd-gen

Ein Mitarbeiter des Chromecast Teams bei Google teilte via Reddit mit, dass es keine großartigen Änderungen am Gerät geben wird. Der „Chromecast 2“ wird genau so aussehen wie die erste Generation und auch keine neuen Features mitbringen, weshalb Google wohl auf eine größere Vorstellung verzichten wird. Die Änderungen finden eher unter der Haube statt. Sicher ist auch hierbei allerdings nur, dass es Informationen zu einer Unterstützung von 5,0 Ghz WLan Kanälen gibt, dies meint zumindest OMG!Chrome!. In den FCC Dokumenten selbst finden sich diesbezüglich keine eindeutigen Hinweise.

Durch die Möglichkeit, auf ein breiteres Spektrum an Frequenzbändern zugreifen zu können, könnten sich für den einen oder anderen Nutzer gewichtige Vorteile ergeben. Das 5Ghz Band etwa wird im Normalfall von kaum jemandem genutzt, weshalb man hier mit den wenigsten Störungen rechnen kann (praktisch in der Stadt).

Auch Updates für Prozessor und Arbeitsspeicher wären denkbar, um etwa mit Konkurrenten wie dem Matchstick gleichzuziehen. Hierfür gibt es bisher allerdings noch keine konkreten Informationen.

Der Chromecast 2 könnte innerhalb der nächsten Wochen per Pressemitteilung oder Blog-Eintrag vorgestellt werden, die Ankündigung des originalen Chromecast ist schließlich bereits über ein Jahr her. Falls es soweit ist, erfahrt ihr es natürlich hier.