Amazon will Chromecast & Apple TV auf der eigenen Plattform verbieten

Amazon hat angekündigt, den Verkauf von bestimmten Streaming Geräten über die eigene Plattform einzustellen & auch für Marketplace Händler aktiv zu blockieren. 

Google Chromecast

Amazon bietet seit geraumer Zeit den Streaming Dienst „Prime Instant Video“ an, welcher vor Allem durch Dumping Preise bekannt und beliebt geworden ist. Im Gegenzug erhält der Nutzer eine ordentliche Auswahl an Filmen & Serien, welche er jedoch nur auf wenigen Plattformen nutzen kann. Amazon weigerte sich zum Beispiel lange Zeit, eine Android App für seinen Streaming Dienst in den Google Play Store zu stellen, obwohl es für die eigenen & kaum verbreiteten Geräte mit Fire OS (eine angepasste Android Version) von Anfang an eine App gab.

Den Chromecast unterstützt Amazon bis heute nicht, obwohl bei über 20 Millionen verkauften Einheiten seit dessen Vorstellung (von Google auf der Keynote am Dienstag verkündet) wohl kaum von einem nicht ernst zu nehmenden Marktanteil geredet werden kann.

Nun erreicht das bewusste blockieren von Konkurrenz-Produkten aber ein ganz neues Level, denn zukünftig plant der Versandriese, den Verkauf zahlreicher Streaming-Geräte einzustellen & ihn auch für Drittanbieter auf dem Amazon Marketplace zu blockieren. Der Grund: Die ausgewählten Geräte unterstützen kein Amazon Instant Video.

Die offizielle Erklärung fällt recht kurz aus:

In den letzten drei Jahren hat sich Prime Video zu einem wichtigen Bestandteil von Prime entwickelt. Es ist wichtig, dass die Medienplayer, die wir für die Wiedergabe von Streaming-Angeboten verkaufen, kompatibel zu Prime Video sind, um Verwirrung bei Kunden zu vermeiden. Roku, Xbox, PlayStation und Fire TV sind ausgezeichnet geeignet, Inhalte von Prime Video wiederzugeben.

Damit nutzt Amazon die eigene Marktmacht massiv aus, um seinen größten Konkurrenten auf dem Markt für Streaming Geräte zu schaden. Dass es sich hierbei nur um eine vorgeschobene Begründung zum blockieren der größten Konkurrenten handelt wird auch dadurch klar, dass laut einem Bericht etwa NVIDIA’s Shield TV nicht von diesem Bann betroffen ist, obwohl auf dem Gerät Android TV läuft. Zahlreiche Smart TV’s diverser Hersteller sind ebenfalls nicht von der Säuberungsaktion betroffen.

Zumindest für Europa bin ich mir sicher, dass dies Wettbewerbsrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen wird. Erst einmal werden aber Ende Oktober die genannten Produkte (Chromecast, Apple TV & Nexus Player) aus dem Sortiment von Amazon verschwinden.

Source :

MobiFlip